Agenda Angebote Was tun bei Bilder & Berichte Über uns Unsere Räume Downloads Links Advent  

Tagebucheintrag von Patricia Rüedi

Freudentanz

Tagebucheintrag vom Donnerstag 11.5.2017

Heute war ein ereignisreicher Tag.
Wie jeden Tag werde ich durch Bob Dylans „ Blowin’ in the wind“ um 05:30 Uhr geweckt. Schnell zur Kaffeemaschine, dann Kinder aufwecken. Pünktlich um 06:00 Uhr kommt per „whats app“ die Tageslosung. Heutige Losung: Du bist meine Zuversicht, HERR, mein Gott, meine Hoffnung von meiner Jugend an. Psalm 71,5 . Kurzes Innehalten. Bevor ich mich auf meinen morgendlichen Spaziergang mit unserem Hund mache, stelle ich sicher, dass die Kinder auch wirklich wach sind. Kurz nach sieben Uhr bin ich wieder zu Hause.
08:15 Uhr Ich mache mich auf den Weg zur Arbeit. Heute morgen stehen zwei Lektionen mit den sogenannten „minichile“, 2. Klasse , Kindern an. Ich freue mich.

08:30 Uhr Ich bereite den Raum im katholischen Kirchenzentrum vor. Im Moment ist Mose das Thema. Letzte Woche haben die Kinder gehört, wie Mose die Israeliten aus der Ägyptischen Sklaverei befreit hat. Heute hören sie, wie Mose die Israeliten, mit Gottes Hilfe sicher durchs Schilfmeer führt.

09:00 Uhr Die 1. Gruppe Kinder trifft ein. Bin gespannt, ob sie die 10 Plagen noch aufsagen können. Sie können und ich staune, sie zählen sie in der richtigen Reihenfolge auf. Ich kann das ohne Spick nicht.

09:30 Uhr Plötzlich klingelt mein Handy sturm. Ich ignoriere es zuerst, aber es hört nicht auf zu vibrieren. Ich entschuldige mich bei den Kindern und schaue nach. Meine Tochter, mein Herz rutscht ein wenig tiefer, ohne Grund stört sie mich nicht im Unterricht. Völlig aufgelöst erzählt sie mir, dass sie einen Autounfall hatte. Der Motor hat während dem Fahren einfach abgestellt. Ich versichere mich, dass es ihr körperlich gut geht und gebe ihr die Nummer unserer Versicherung.
Die Kinder haben währenddessen im Schülerheft gearbeitet.
09:40 die Kinder räumen auf und kommen zum Schlussgebet wieder in die Mitte. Abwechselnd liest immer ein Kind das Schlussgebet. Sie dürfen aus vier Gebeten aussuchen.
09:45 Uhr Ich verabschiede die Kinder und greife schnell wieder zum Telefon und rufe meine Tochter an. Sie ist immer noch völlig aufgelöst. Versuche sie zu beruhigen. Schwierig übers Telefon. Zum Glück fährt in diesem Moment ihre Berufsbildnerin vorbei. Nun weiß ich meine Tochter in guten Händen, auch ihre Freundin ist inzwischen bei ihr eingetroffen.

10:05 Uhr Die zweite Gruppe Kinder trifft ein. Bin gespannt, ob sie auch so gut aufgepasst haben. Haben sie. Auch sie konnten ohne Probleme das bisher gehörte der Mose Geschichte nacherzählen. In der heutigen Lektion gehört das nachempfinden der Freude und der Erleichterung der Israeliten dazu. Hierfür habe ich Tücher und Instrumente dabei und die Kinder tanzen zu einem Freudenlied (siehe Foto). Auch diese Gruppe macht mit Begeisterung mit und würde am liebsten den Rest der Stunde mit Tanzen und musizieren verbringen.

10:50 Uhr Schlussgebet und Verabschiedung der Kinder.

Ich räume den Raum auf und mache mich auf den Heimweg. Vom Auto aus(Freisprechanlage) rufe ich meine Tochter an. Auto wurde abgeschleppt, Zahnriemen gerissen, Totalschaden. Tochter untröstlich.
11:05 Uhr Wieder zu Hause, trinke einen Tee und lasse den Morgen Revue passieren. Dankgebet, dass meiner Tochter nichts passiert ist.

11:20 Uhr Fange an das Mittagessen vorzubereiten.

12:00 Uhr Die beiden jüngeren meiner vier Kinder kommen nach Hause und wir Essen gemeinsam.

13:00 Uhr Mache mich auf den Weg ins Schulhaus Oberembrach. Doppellektion steht an, 1. Klasse. Ich bereite den Raum vor und mache alles parat.

13:30 Uhr Die Kinder kommen voll freudiger Erwartung ins Zimmer. Heute lernen sie Josef kennen. Wir beginnen den heutigen Unterricht mit einem Spiel. Danach erzähle ich von Josef und seinen Träumen. Ich erinnere die Kinder daran, dass auch sie für Gott etwas ganz besonderes sind. Damit sie sich immer daran erinnern, zwirbeln wir Bänder fürs Handgelenk. Die Kinder sind Feuer und Flamme und machen sich eifrig an die Arbeit. Sie sind so eifrig, dass es sogar für zwei Bänder reicht.
Danach erzähle ich ihnen wie die Geschichte mit Josef weiter geht. Für das Schülerheft gibt’s eine kurze Bildgeschichte dazu, die sie nun ausschneiden, einkleben und ausmalen dürfen. Zum Abschluss stehen wir wieder um unsere Mitte und ich spreche ein kurzes Gebet. Fröhliche, schöne 90 Minuten sind schon wieder zu Ende.
15:05 Uhr Ich räume das Zimmer auf und bereite den Raum für die Club 4 Kinder vor.

15:15 Uhr Die Kinder kommen wie immer direkt vom Turnunterricht. Heute gehen wir zuerst nach draußen und spielen "Kettenfangis". Das Thema ist Jesus und seine Jünger. Die Kinder machen die Verbindung vom Spiel zu Jesus und seinen Jüngern auch sogleich. Jesus war ein „Menschenfischer“ und wie im Spiel "Kettenfangis", ist man Gemeinsam viel stärker.
Zurück im Zimmer bekommen die Kinder verschiedene Arbeitsblätter. Die Aufgabe ist, in 2er Gruppen in der Bibel, über den jeweiligen Jünger nachzulesen und danach den Jünger den anderen vorzustellen. Sie machen ihre Sache wie immer sehr gut und mit Begeisterung. Danach bleibt kaum noch Zeit einen Hoffnungssatz ins Schülerbuch zu schreiben, zu schnell sind die 45 Minuten jeweils zu Ende.
Ab der 3. Klasse beten wir jeweils zum Abschluss das Unser Vater.

16:00 Uhr Aufräumen und nach Hause gehen.

16:15 Uhr Ich brauche einen Tee. Mit meinem Tee setze ich mich nach draußen und genieße für einen Moment die Sonne und das Nichtstun.

16:30 Uhr Anruf beim Abschleppdienst und weiteres Vorgehen besprechen, sonstige Sachen erledigen, wie Emails beantworten usw.

17:00 Uhr Jungs einsammeln und ins Fußballtraining nach Embrach fahren.
17:30 Uhr Wieder Zu Hause, nochmals ein bisschen arbeiten, Stunden vorbereiten usw.

18:30 Znacht auftischen, mit den Kindern die zu Hause sind essen.

19:30 Uhr Meine Tochter kommt nach Hause. Sie ist immer noch aufgelöst und sehr traurig über den Verlust ihres ersten Autos.
Sohn kommt vom Training nach Hause, Tochter geht ins Fußballtraining. Heute muss zum Glück nicht ich fahren.

20:15 Uhr Ich setze mich vor den Fernseher und schaue mir eine Serie an.

21:30 Uhr Die beiden Jüngeren müssen ins Bett, meine Tochter kommt vom Training nach Hause, Hund will noch schnell in den Garten.

22:00 Uhr Auch ich mache mich Bettfertig. Lese noch ein bisschen und um 23:00 Uhr heißt es auch für mich Lichterlöschen. Bevor ich einschlafe, danke ich Gott dafür, dass meiner ältesten Tochter nichts passiert ist, danke ihm für die tollen Unterrichtsstunden, die ich heute wieder erleben durfte und bitte Gott auch weiterhin bei mir und meinen Kindern zu sein.
Mein Glaube an Gott, die Kraft die ich dadurch ziehen kann und das Gefühl bei Gott geborgen und aufgehoben zu sein, hilft mir, auch die turbulentesten Tage zu meistern.

Katechetin Patricia Rüedi

 
Um Ihnen die Zeit bis Weihnachten zu versüssen, haben wir für Sie interessante und unterhaltsame Inhalte zusammengestellt.
mehr...
Falls Sie sich gerne Eindrücke zu unseren Aktivitäten und Anlässen ansehen möchten, haben wir hier für Sie einige Fotogalerien zusammengestellt.
mehr...
Die neue Ausgabe unserer Gemeindeseite ist ab sofort als pdf-Datei online.
mehr...
Hier finden Sie die Predigten der letzten Gottesdienste
mehr...
Nächste Anlässe
Chor Keep in Touch
Am 12.12.2018 um 19:45 Uhr
Kirchgemeindehaus Embrach, Richard Secrist
mehr...
Besinnlicher Adventsnachmittag
Am 12.12.2018 um 15:30 Uhr
Cafeteria KGH Embrach, Pfr. Robert Tanner
mehr...
Krippenspiel im Alterszentrum
Am 12.12.2018 um 15:00 Uhr
Alterszentrum Embrach, Katechetinnen Claudia Schickli & Patricia Rüedi
mehr...
Geschenk-Tausch-Aktion
Am 12.12.2018 um 14:00 Uhr
Kath. Kirchenzentrum Embrach,
mehr...
Kino am Mittwoch
Am 12.12.2018 um 13:30 Uhr
Kirchgemeindehaus Lufingen, Dagmar Looser
mehr...
Adventskino
Am 12.12.2018 um 19:00 Uhr
Kirchgemeindehaus Lufingen, Dagmar Looser
mehr...
Gottesdienst im Regionalen Alterszentrum Embrachertal
Am 13.12.2018 um 09:30 Uhr
Alterszentrum, Pfr. Christoph Schweizer
mehr...
Morgenmeditation
Am 14.12.2018 um 09:00 Uhr
Kirche Embrach, Florence Welter
mehr...
CEVI Waldweihnacht
Am 15.12.2018 um 14:00 Uhr
Nach Ansage, Mélanie Furer, Rico Bollhalder
mehr...
Konzert Musikgesellschaft Harmonie
Am 15.12.2018 um 20:00 Uhr
Kirche Embrach, Kulturkommission Embrach
mehr...
Cevi-Fröschli
Am 15.12.2018 um 14:00 Uhr
Kirchgemeindehaus Embrach, Simon Hauser, Sozialdiakon
mehr...
Gottesdienst zum 3. Advent in Oberembrach
Am 16.12.2018 um 10:00 Uhr
Schulhaus Zweigärten, Pfrn. Marianne Kuhn
mehr...
Krippenspiel in der Kirche Embrach
Am 16.12.2018 um 17:00 Uhr
Kirche Embrach, Katechetinnen Claudia Schickli & Patricia Rüedi
mehr...
Dorfwienacht in Lufingen
Am 16.12.2018 um 17:00 Uhr
Kirche Lufingen, Dorfwienacht-Team
mehr...
Fiire mit de Chliine
Am 17.12.2018 um 09:30 Uhr
Kirche Embrach, Simon Hauser, Sozialdiakon
mehr...
Gesprächskreis
Am 18.12.2018 um 14:00 Uhr
Kirchgemeindehaus Embrach, Pfrn. Katharina Steinmann
mehr...
Besinnlicher Adventsnachmittag
Am 19.12.2018 um 15:30 Uhr
Cafeteria KGH Embrach, Pfr. Robert Tanner
mehr...
Gottesdienst im Regionalen Alterszentrum Embrachertal
Am 20.12.2018 um 09:30 Uhr
Alterszentrum, Pfr. Robert Tanner
mehr...
Offenes Singen
Am 22.12.2018 um 17:00 Uhr
Kirche, Margrit Kramer
mehr...